Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Die Universelle Lehre - gewidmet den Menschen wahren guten WillensDie Universelle Lehre - gewidmet den Menschen wahren guten Willens

Startseite > Hermetik > Buch Henoch

Das Buch Henoch

Henoch oder Enoch (hebr. חֲנוֹךְ Chanoch : Gefolgsmann, Einweihung) ist eine biblische Gestalt, die noch vor ihrem Tod von der Erde entrückt wurde (Genesis 5,18-24 EU). Im 7. und 8. Kapitel des Buches Mose (Köstliche Perle) wird Henochs Geschichte ausführlicher dargelegt.

Zu den weniger bekannten biblischen Texten gehören das Buch Baruch und das Buch Henoch mit seinen drei Varianten.

== Henoch 1 ==

Das äthiopische Henochbuch 1 gehört zu den so genannten Pseudepigraphen des alten Testaments. Hier  finden sich u.a. apokalyptische Schilderungen wie in der Apokalypse des Johannes und im Danielbuch.

Große Teile des in der aramäischen Originalsprache verfassten Henochbuches wurden 1948 zusammen mit anderen Werken in den Höhlen von Qumran gefunden.

Bei den ältesten Kirchenvätern und Apologeten genoss das Buch Henoch, dessen kanonische Anerkennung Tertullian (150-225) mit Leidenschaft verfocht, grosses Ansehen, bis es besonders durch Hyronimus (347-420) in die Reihe der apokryphen Bücher gedrängt wurde.

Der fromme Patriarch Henoch wird schon im alten Testament in Gen. 5,23 mit 365 Lebensjahren erwähnt. Im Judasbrief Vers 14 und 15 steht sogar ein Zität aus dem äthiopischen Henochbuch Kap. 1,9 : " Nun , auch diesen Leuten gilt die Weissagung, die Henoch , der siebte Nachkomme Adams ausgesprochen hat mit den Worten :" Siehe, gekommen ist der Herr inmitten seiner heiligen Zehntausende, um Gericht zu halten und alle Gottlosen zu bestrafen wegen ihrer gottlosen Taten, mit denen sie gefrevelt haben und wegen aller frechen Reden, die sie als gottlose Sünder gegen ihn geführt haben".

Henoch, der siebte Nachkomme Adams, gilt als Verfasser einer prophetischen Schrift, die im 2.Jahrhundert v. Chr. weite Verbreitung fand.

1. Das ägytische Henochbuch stammt aus der abessinischen Kirche
A. Dillmann, Leipzig, 1853 : Das Buch Henoch;
C. Bonner, London, 1937 : The last chapters of Enoch in greek;

2. Das slawische Henochbuch ist in seiner ältesten Form in altslawisch abgefasst . Die Kapitel 37-71 sind aber ein messianischer Zusatz.

3. Das hebräische Henochbuch (the hebrew book of henoch) wurde 1928 nach einer jüdischen Überlieferung von Hugo Odeberg herausgegeben. 1968 Reprint bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft, Darmstadt.


Das Buch Henoch beschreibt eine planetarische "Seelen-Reise" des Henoch unter Führung der Erzengel(Uriel, Raphael, Raguel, Michael, Sariel, Gabriel) durch die Schöpfungs-Ebenen zum Herrn  mit seinen vielen Erzengeln.

"Michael, Raphael, Gabriel und Phanuel werden später als die vier Engel des Herrn der Geister" bezeichnet.
Es wird der Fall einer grossen Schar von Engeln beschrieben (Anführer: Semjasa, ihr Oberster, Urakib, Arameel, Sammael, Akibeel, Tamiel, Ramuel, Danel, Ezeqeel, Saraqujal, Asael, Armers, Batraal, Anani, Zaqebe, Samsaveel, Sartael, Tumael, Turel, Jomjael, Arasjal), deren Inkarnation unter die Menschen, welche sie zu Unzucht und Gottlosigkeit verführten, und deren Straftgericht, nachdem die Erzengel die Misstände vor den HERRN brachten.

Ebenso wird die Unterwelt im Westen beschrieben.
Dann wird auf das zukünftige Gottesreich hingewiesen und das messianische Gericht beschrieben.

== Henoch 2 ==

Das zweite Henochbuch(Geheimnisse des Henoch) behandelt zuerst eine Reise durch die 7 Himmel. Danach erfolgt ein Besuch des siebten Himmels mit Hilfe des Engels Gabriel. Die satanischen Engel werden in Gegenwart des Engels Michael von Gott aufgefordert, sich vor Henoch zu verbeugen. Als sie sich weigern werden sie gefangengenommen. Der Engel Vereviel wird von Gott aufgefordert, Henoch 360 Bände mit allem Wissbaren zu diktieren, während Gott persönlich Henoch selbst den Engeln unbekannte Geheimnisse der Schöpfung bis zur  Flut mitteilt.

Es folgen ethische Anweisungen des Henoch an seine Söhne ähnlich denen im pseudepigraphen Testamente der zwölf Patriarchen. Als Abschluss wird die Nachfolge des Henoch und die wundersame Geburt des Melchizedek und seiner Priesterschaft beschrieben

== Henoch 3 ==

Als ''3 Enoch'' ist ein akopkryper Text bekannt, der auch unter ''Drittes Henoch - Buch''  und ''Buch der Paläste'' oder ''Buch des hohen Priesters Rabbi Ishmael" bzw. "Offenbarung des Metatron" im Umlauf ist.

Es wird auch in die Merkaba-Literatur eingestuft.


Literatur :


Weblinks :