Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Die Universelle Lehre - gewidmet den Menschen wahren guten WillensDie Universelle Lehre - gewidmet den Menschen wahren guten Willens

Startseite > Dharmatexte > Weltenebenen

Esoterische Weltenebenenmodelle

- Theosophie

 Hinduismus

   Körper  Aurobindo Chakra Wesenheiten
(Hinduismus)
Charakter
istika
7

( Radhasoami:
Anami Lok
Agam Lok
Alakh Lok )

-

Das reine Göttliche (SAT)

-

-

-

Parabrahman

Satya-Loka

-

Der Allerhöchste

(ziemlich undefiniert)

-

-

(geheim)

kashmirischer Paramshiva,  kash. höchster Shiva, kash. Parashakti

------------

Sadashiva
 

-
6 Göttliche Gnosis(Agama; Chit / Ananda) Tapo-Loka

Monadisches Atom

(Pramatma (Purusha)

Supramental (Chit-Tapas/
Ananda - Krishna)
Sahasrara

Ishvara  als Parambrahma

kosmische Götter wie Mahavishnu, Krishna

(trimurti)

Allwissen

heit

5 Atmische Ebene Jana-Loka spirituelle Seele Supermind - Atman als Licht des Göttlichen Adschna Mahadevas

Erleuchte

tes Wissen

4 Buddhische Ebene Mahar-Loka

Kausalkörper

(Karana sarira)

    Devas/Asuras Täuschung
3 Mentalwelt Swar-Loka

Mentalkörper

(Suksma sarira)

Intuition ... Illumined Mind ... (Prakriti)
Higher Mind ... Thinking Mind
  Suras/ Asuras Illusionen
2 Astralwelt Bhuvar-Loka Astralkörper

Vitales(2)

Manipura Rakshasas (2)
('Riesen')
Verblendung
- Vitale Äther (Prana, Chin.: Chi, tib.: Lung) - vitaler
Ätherkörper
Vitales(1)

'Swadhist

hana'

  -
1 Materie Bhu-Loka

materieller
Körper

Bhu-Loka [2] - (Sthula sarira)

Körper Muladhara Pisatchas Unbewusstes

Im Hinduismus gibt es weitere 7 niedere Regionen (Patalas) wie es auch Bild von Vishnu als kosmischem Menschen zeigt, der auf der Schlange Shesha steht.

Den sieben ätherischen Chakren oder " Bewusstseinszentren" des okkult entwickelten Menschen werden die vier Elemente und das Akasha zugeordnet. Sie stehen aber auch in Beziehung zu bestimmten Ebenen. Sie sind insbesondere auf dem magischen Pfad sowie im Tantra von Interesse, da dort die unteren Ebenen eine Rolle spielen.

Daneben gibt es noch eine Vielzal weiterer Zentren, die nicht nur mit dem Ätherkörper in Beziehung stehen.
Der Probepfad besteht auch darin, diese Chakren bis zur Stufe 14 zu entwickeln.

Dazu auch :

* A. A. Bailey : Esoterische Psychologie - Eine Abhandlung über die 7 Strahlen - Band2, S.449 ; S.473

* Sri Y. Giri : Die heilige Wissenschaft;

* A. Avalon : Mahanirvana-Tantra